ЭУФОРБИУМ КОМПОЗИТУМ НАЗЕНТРОПФЕН С от чего помогает (спрей), дозировка, отзывы

Nase frei

Nase frei: Das bringen abschwellende Nasensprays, Nasentropfen und Schnupfen-Medikamente

Die meisten haben mindestens einmal im Jahr eine verschnupfte Nase. Typisch für einen Schnupfen ist, dass die Nase zunächst einige Tage läuft. Anschließend schwillt sie zu und verstopft. Das ist nicht nur unangenehm, sondern erschwert auch den Abtransport von zähflüssigem Sekret. Schnelle Abhilfe können abschwellende Nasensprays und Tropfen schaffen. Aber auch Schnupfen-Medikamente können die Symptome verbessern und die Nase wieder frei machen.

Der Weg vom Schnupfen zur Nasennebenhöhlenentzündung

Schnupfen wird in fast allen Fällen von Viren ausgelöst, die über die Hände oder durch die Luft auf die Nasenschleimhaut gelangen. Dort infizieren sie das Gewebe, welches in der Folge anschwillt und vermehrt Sekret bildet. Ein beginnender Schnupfen macht sich zunächst durch eine juckende Nase, leichtes Halskratzen oder Frösteln bemerkbar. Einen Tag später beginnt die Nase zu laufen, das Sekret ist anfangs dünn und farblos. Mit der Zeit wird es zäher und kann sich gelb-grün verfärben – der Schnupfen hat seinen Höhepunkt erreicht. Die zugeschwollene Nase lässt das Atmen nur noch durch den Mund zu, der Geschmackssinn kann vorübergehend verloren gehen.

Wie wird aus dem Schnupfen eine Nasennebenhöhlenentzündung? Im Innere der Nase befinden sich kleine Gänge, die zu den Nasennebenhöhlen führen. Über diese Gänge können die Viren bis in die Nebenhöhlen vordringen. Wenn dann noch die Nasenschleimhaut anschwillt, gelangt kaum mehr frische Luft in die Nebenhöhlen – die Viren finden einen idealen Nährboden vor und vermehren sich weiter. In diesem Fall sind die Nasennebenhöhlen entzündet – Mediziner sprechen von einer Sinusitis.

Folgende Symptome deuten auf eine Nasennebenhöhlenentzündung hin:

  • Druckschmerzen an den Wangen oder der Stirn, die stärker werden, wenn der Kopf nach vorn geneigt wird
  • Kopfschmerzen
  • Geruchssinn ist teilweise oder ganz verloren
  • allgemeines Krankheitsgefühl mit erhöhter Temperatur und Abgeschlagenheit

Auch wenn sich die Auslöser für einen Schnupfen oder eine Nasennebenhöhlenentzündung nicht beseitigen lassen, mit geeigneten Schnupfen-Medikamenten und abschwellendem Nasenspray lassen sich die Symptome gut behandeln.

Darum sind abschwellende Wirkstoffe wichtig

Nicht nur für das eigene Wohlbefinden ist es angenehm, wenn die Nase wieder frei ist; auch für das schnelle Abklingen von Schnupfen oder Sinusitis ist es förderlich. Denn: Wenn die Schleimhäute in der Nase wieder abschwellen, wird auch die Belüftung der Nebenhöhlen wiederhergestellt. Angestautes Sekret kann abfließen, was den Druck nimmt und Krankheitserregern ihren Nährboden entzieht.

Читайте также:  Патогенные бактерии - Pathogenic bacteria

So machen abschwellende Nasensprays die Nase frei

Ein bis zwei Sprühstöße reichen meist, und die Nase ist wieder frei. Dank ihrer abschwellenden Wirkung erleichtern Nasensprays das Atmen bei verstopfter Nase. Dafür kommen Wirkstoffe wie Xylometazolin oder Oxymetazolin zum Einsatz, die die Blutgefäße der Nasenschleimhaut verengen. Die Durchblutung wird verringert und die Schleimhaut schwillt ab. In der Regel dauert es nur wenige Minuten, bis die Wirkung der abschwellenden Nasensprays eintritt, die anschließend in der Regel einige Stunden anhält. Diese Vorteile machen Nasensprays zum Mittel Nummer 1 bei Schnupfen.

Was allerdings nicht in ein Nasenspray gehört, sind Konservierungsstoffe: Sie können die Nasenschleimhaut angreifen. Zudem sollte Nasenspray nie länger als eine Woche am Stück verwendet werden. Denn auf Dauer droht die Gefahr, abhängig zu werden: Die Nasenschleimhaut gewöhnt sich an den Wirkstoff, Betroffene müssen immer mehr Mittel verwenden, um frei amten zu können. Auf Dauer kann die Nasenschleimhaut irreparable Schäden nehmen.

Nasentropfen

Genau wie Nasenspray enthalten auch Nasentropfen abschwellende Wirkstoffe. Im Gegensatz zum Spray werden sie nicht in die Nase gesprüht, sondern eingetropft. Vor der Anwendung sollte die Nase durch Schnäuzen gründlich gereinigt werden. Auch Nasentropfen dürfen nicht länger als sieben Tage am Stück genommen werden.

Nasenspray für Kinder

Normales Nasenspray eignet sich für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren. Extra für jüngere Kinder gibt es Nasensprays- und Tropfen mit einer niedrigeren Wirkstoffkonzentration. Das ist wichtig, denn die kleinen Nasen reagieren deutlich empfindlicher auf die Wirkstoffe. Abschwellendes Nasenspray sollte bei Kindern nur bei starkem Schnupfen und wenige Tage lang verwendet werden. Denn auch Kindernasen können sich schnell an die Mittel gewöhnen und abhängig werden.

Babys und Kleinkindern unter zwei Jahren sollten nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt ein abschwellendes Nasenspray erhalten. Speziell für Kleinkinder gibt es Nasentropfen mit einer stark verdünnten Wirkstofflösung. Dennoch sind kleine Kinder empfindlich und empfänglich für Nebenwirkungen. Als Alternative zu einem abschwellenden Nasenspray ist Meerwasserspray geeignet. Es hat keine Nebenwirkungen und befreit die Nase ganz natürlich.

Gut zu wissen: Babys können ihre Nase noch nicht durch Schnäuzen befreien. Mit einem Nasensauger können Sie überschüssiges Sekret sanft aus der Nase entfernen, Ihr Baby bekommt wieder Luft durch die Nase.

Tipp: Meerwasserspray eignet sich auch für ältere Kinder und Erwachsene! Es kann die Anwendungsdauer von abschwellendem Nasenspray verkürzen und befeuchtet die Nasenschleimhaut sanft.

Schnupfen-Medikamente

Mit Schnupfen-Medikamenten können Sie gleich mehrere Symptome einer Erkältung oder Nasennebenhöhlenentzündung bekämpfen. Viele Mittel enthalten ein Schmerzmittel in Kombination mit einem abschwellenden Wirkstoff. Das lindert Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen und kann Fieber senken. Zudem schwellen die Schleimhäute von innen ab, die Atmung und der Schleimabfluss werden erleichtert.

Читайте также:  После прививки АКДС уплотнение и покраснение что делать с шишкой на ножке у ребенка

Andere Medikamente gegen Schnupfen setzen auf pflanzliche Wirkstoffe: Sie helfen dabei, festsitzenden und zähen Schleim zu lösen und Entzündungen zu hemmen. Der zähe Schleim kann so leichter abtransportiert werden.

Wer auf Homöopathie setzt, kann auf homöopathische Medikamente gegen Schnupfen und Sinusitis zurückgreifen.

Nasenpflege bei trockener Nasenschleimhaut

Bei Schnupfen wird die Nasenschleimhaut schnell gereizt und trocken. Das kann zu unangenehmem Brennen und Jucken führen; die Nase zu säubern wird aufgrund der gereizten Haut nicht selten schmerzhaft. Daher sollten Sie auf eine sanfte Nasenpflege achten. Extra für die Nasenschleimhaut gibt es Sprays mit Dexpanthenol oder Hyaluronsäure. Diese Inhaltsstoffe regenerieren die empfindliche Haut und helfen ihr beim Heilen; Reizungen klingen bald ab. Für die Nasenflügel und die Haut rund um die Nase eignen sich Nasensalben: Durch ihre weiche Konsistenz lassen sie sich leicht auftragen und verkleben nicht die Nasenhaare. Inhaltsstoffe wie Dexpanthenol oder Vitamin A unterstützen die Haut bei der Heilung.

Nasentropfen und Nasenspray

Richtige Anwendung von Nasentropfen und Nasenspray

Nasentropfen:

  1. Befreien Sie zunächst die Nasenwege durch sanftes Schnäuzen von Sekret.
  2. Beugen Sie den Kopf weit in den Nacken und träufeln Sie die Nasentropfen in das Nasenloch, während Sie gleichzeitig Luft durch die Nase einatmen.
  3. Ziehen Sie die Tropfpipette mit zusammengedrücktem Saughütchen von der Nasenöffnung weg, um eine Verunreinigung des Pipetteninneren bzw. der Restlösung zu vermeiden.
  4. Anschließend, spätestens aber wenn Sie die Nasentropfen im Rachen spüren, beugen Sie den Kopf für ein bis zwei Minuten weit nach vorne und bewegen ihn abwechselnd nach links und rechts. Auf diese Weise verteilen Sie die Nasentropfen-Lösung gleichmäßig im Nasenraum.
  5. Waschen Sie die vollständig entleerte Pipette mit klarem Wasser ab oder säubern Sie diese zumindest mit einem sauberen Taschentuch, bevor Sie die Pipette wieder in das Fläschchen einführen.
  6. Wiederholen Sie die Punkte 1-5 mit dem anderen Nasenloch.
  7. Haben Sie Arzneimittellösung in den Rachen bekommen, sollten Sie diese nicht hinunterschlucken, sondern ausspucken.

Nasenspray: (als Dosierspray)

  1. Schnäuzen Sie vorsichtig Ihre Nase, um die Nasenlöcher zu reinigen.
  2. Nehmen Sie die Schutzkappe vom Nasenspray ab.
  3. Führen Sie den Nasenadapter des Sprays ausreichend tief (ca. 1 cm) in das Nasenloch ein, um zu verhindern, dass die Lösung von den Haaren am Naseneingang abgefangen wird.
  4. Betätigen Sie die Sprühvorrichtung, während Sie gleichzeitig durch die Nase einatmen; so kann das Nasenspray besser und gleichmäßiger auf der Nasenschleimhaut verteilt werden.
  5. Wiederholen Sie die Vorgänge 3-4 beim anderen Nasenloch.
  6. Säubern Sie nach Gebrauch die Sprühöffnung mit einem sauberen Tuch und stecken Sie die Schutzkappe wieder auf das Nasenspray.
Читайте также:  Кандид от стоматита для детей и взрослых состав, способы применения

Nasen­tropfen richtig anwenden – Aufpassen bei verstopfter Nase

Abschwellende Nasen­tropfen werden oft zu lange und zu häufig angewendet. Benutzen Sie sie öfter als dreimal täglich oder länger als fünf bis sieben Tage, besteht das Risiko, dass die Schleimhaut wieder anschwillt, sobald Sie das Mittel absetzen. Weil Sie meinen, der Schnupfen sei noch nicht über­standen, benutzen Sie das Mittel erneut. So geraten Sie zwangs­läufig in einen Teufels­kreis, der es kaum noch erlaubt, das Mittel wegzulassen.

So entsteht eine „Nasen­tropfen-Nase“

Ist die Schleimhaut oft und lange den Wirk­stoffen ausgesetzt, bleiben die Blutgefäße dauer­haft eng gestellt. Die Schleimhaut beginnt zu schrumpfen und sondert kaum noch Sekret ab, sodass sie trocken bleibt. Auch die Flimmerhärchen, die normaler­weise Krank­heits­erreger und störende Fremdkörper (wie Staubkörn­chen) nach draußen befördern, sind dann anhaltend in ihrer Funk­tion gestört. Dadurch wird die Nase erst recht anfäl­lig für Viren und Bakterien und entzündet sich ständig neu. Dieses Krank­heits­bild wird «Nasen­tropfen-Nase» genannt.
Wichtig: Sie sollten schleimhaut­abschwellende Mittel deshalb nur anwenden, wenn Sie sie unbe­dingt brauchen (etwa abends zum Einschlafen). Dies gilt vor allem für Kinder, für die ohnehin spezielle, nied­riger dosierte Präparate vorgesehen sind.

Und so entkommen Sie dem Teufels­kreis

Leiden Sie bereits aufgrund einer Dauer­anwendung von schleimhaut­abschwellenden Mitteln an einer «Nasen­tropfen-Nase», kann der Teufels­kreis durch­brochen werden, indem zunächst eins der beiden Nasenlöcher von dem gefäß­ver­engenden Stoff «entwöhnt» wird, während Sie im anderen Nasenloch weiterhin das abschwellende Mittel anwenden. Zur «Entwöhnungs­behand­lung» eignen sich Salzlösungen oder Nasen­sprays mit Dexpanthenol. Wenn Sie durch das so behandelte Nasenloch wieder frei atmen können, beginnt die Entwöhnung des zweiten Nasenlochs. Ein Nasenöl (Coldastop) soll die Nasen­schleimhaut pflegen, wenn sie durch eine lang­dauernde Behand­lung mit schleimhaut­abschwellenden Mitteln geschädigt worden ist. Ob die in dem Öl enthaltenen Vitamine A und E einen Beitrag zur Wirk­samkeit des Mittels leisten, ist jedoch zweifelhaft. Das Öl kann die Funk­tion der Flimmerhärchen einschränken. Wenn winzige Fett­tröpf­chen aus Versehen einge­atmet werden, droht eine Lungen­entzündung (Lipidpneumonie). Diese nach­teiligen Eigenschaften gelten auch für andere Nasenöle.

Nasenöle nicht risikofrei

Ein Nasenöl (Coldastop) soll die Nasen­schleimhaut pflegen, wenn sie durch eine lang­dauernde Behand­lung mit schleimhaut­abschwellenden Mitteln geschädigt worden ist. Ob die in dem Öl enthaltenen Vitamine A und E einen Beitrag zur Wirk­samkeit des Mittels leisten, ist jedoch zweifelhaft. Das Öl kann die Funk­tion der Flimmerhärchen einschränken. Wenn winzige Fett­tröpf­chen aus Versehen einge­atmet werden, droht eine Lungen­entzündung (Lipidpneumonie). Diese nach­teiligen Eigenschaften gelten auch für andere Nasenöle.

Ссылка на основную публикацию
Эстрогены – женские гормоны здоровья и привлекательности
Что такое эстроген и его уровень в организме человека Время чтения: мин. Выработка эстрогена Когда нужно сдавать анализ крови на...
Эритема у детей инфекционная, кольцевидная, вирусная и другие виды
Эритема Эритематозные высыпания, как и любая кожная сыпь, являются следствием физиологических быстропроходящих или патологических процессов с острым или хроническим течением....
Эритромицин (Erythromycin) — инструкция по применению, состав, аналоги препарата, дозировки, побочны
Инструкция по применению мази Эритромицин Эритромициновая мазь — антибактериальное средство широкого спектра действия. Останавливает развитие инфекционных процессов, проявляя основную активность...
Эстрогены при беременности влияние гормонов на организм будущей мамы, их разновидности и уровень сод
Гормоны, часть вторая: эстрогены Мы обсудили мужские половые гормоны, и теперь логично рассказать о женских. Эстроген и прогестерон не только...
Adblock detector